Sonntag, 12. November 2017

Mein Leben: Was zuletzt geschah! Bullet Journal, letztes Fotoshooting, neuer Vintage-Kleiderschrank uvm.

Ein riesengroßes "Hallo!" an euch alle da draußen :)
Ich hoffe, euch geht es allen gut und ihr habt mich und meinen Blog nicht vergessen :) Manchmal spielt das Leben nicht so mit, wie man es gerne hätte oder plant und es geschehen auch weniger schöne Dinge, die einem viel Zeit rauben. So auch bei mir in den letzten Wochen - weiter mag ich da gar nicht drauf eingehen, aber ich wollte euch damit nur sagen, dass ich nicht grundlos von der Bloggerbildfläche verschwunden war. Jetzt wollen wir uns aber auf die schönen Dinge konzentrieren, ich wollte euch mal ein wenig erzählen, was bei mir in den letzten Wochen so los war, was mir wichtig war und was ich getan habe.

Die Lust am Fotografieren..
.. war bei mir nun einige Zeit nicht mehr da. Ihr wisst, Fotografieren ist meine Leidenschaft und das ist auch nie weggegangen, dennoch habe ich im letzten Jahr überhaupt nicht mehr fotografiert außer für meinen Blog. Neulich habe ich endlich mal wieder zur Kamera gegriffen und meine liebe Unifreundin Alena ein wenig geshootet, sie sieht so wunderschön aus, ich liebe jedes einzelne Bild! Insgesamt habe ich über 60 wundervolle Bilder bearbeitet, zeigen werde ich euch jetzt exemplarische drei :) Danke für den tollen Tag mit dir, du Süße <3


Projekt Bullet Journal
Bei der unfassbar kreativen Julia habe ich damals das erste mal etwas von Bullet Journals gesehen und war direkt so verliebt. Seitdem keimte in meinem Kopf das zarte Pflänzchen der Idee, so etwas für mich auch zu machen. Bei wem dieser Trend noch nicht angekommen ist: Bullet Journaling ist einfach die Idee, sich einen Kalender in einem blanko Notizbuch (am beliebtesten ist Papier mit zartgrauem Punkteraster, dieses sieht man kaum und dennoch hat man ein Raster zur Orientierung beim Zeichnen und schreiben) selber zu gestalten. Hierbei sind keine Grenzen gesetzt im Design und natürlich auch in dem, was man in das Journal reinpackt: Von normalen Jahres-, Monats- und Wochenübersichten bis hin zu personalisierten Seiten wie Aufzeichnungen der Schlafzeit, der Stimmung, Einkaufslisten, Notizlisten, Budgetübersichten usw., es gibt wirklich absolut keine Grenzen. Auf Pinterest findet man Unmengen an Ideen, an Bildern und Designs zum Nachzeichnen usw.. Ich habe schon ganz vieles fleißig auf meiner Pinterestpinnwand gesammelt, wer sich diese anschauen möchte, kann mal hier klicken! Ich bin bisher fleißig am werkeln, doch bisweilen steht mir mein Perfektionismus im Weg - denn so toll, wie die Pinterest Journals, sieht meins noch lange nicht aus und mit sowas kann ich immer nur schwer umgehen.. Tja, und wir dürfen die Tatsache nicht außer Acht lassen, dass ich absolut KEIN Planungs- oder Kalendermensch bin. Ich schreibe nie etwas auf, bin der verpeilte "Ach, das kann ich mir schon alles merken! - Hups, da hab ich wohl doch was vergessen"-Mensch.. Aber ich bin sehr kreativ und hatte einfach Lust auf dieses Projekt und wer weiß, vielleicht werde ich ja nun doch noch ein wenig organisierter... 


Ich bin jetzt Pflanzenmama!
Genauso unorganisiert und verplant ich bin, genauso unglücklich war bisher mein Umgang mit Pflanzen - dabei finde ich sie doch sooo schön! Das einzige, was bei mir toll "gedeiht", waren bisher Schnittblumen, aber die sind zum Zeitpunkt des Hinstellens sowieso dem Tode geweiht. Aber etwas Lebendes weiter am Leben halten? Hat irgendwie nicht funktioniert bisher. Wie der Zufall es will, habe ich bei eBay Kleinanzeigen einen Verkäufer hier in Köln gefunden, der einem beim Kauf einer seiner Pflanzen gewährt, ihn ohne Punkt und Komma so viel auszufragen bezüglich der Pflanzen"haltung", wie man kann und will. Da habe ich doch direkt 4 Pflanzen bei ihm gekauft! Kurz danach gab es auch noch einen kleinen Spontankauf bei Obi und jetzt bin ich in Besitz einer großen alten Aloe Vera Sorte, einem kleinen Efeugewächs, einer großen Grünlilie, noch einer kleinen Aloesorte und einer Pflanze, deren Name ich gerade vergessen habe, haha.. Bisher klappt es erstaunlich gut und ich bin so stolz, diese Pflanzen verleihen dem Raum den letzten Schliff, ich bin ganz verliebt <3


Neuer Lesestoff
Ich habe eine neue Autorin für mich entdeckt, deren Bücher ich in den letzten Wochen regelrecht verschlungen habe. Eine liebe Freundin hat sie mir empfohlen und ich bin so froh drum! Die Rede ist von der Autorin Tess Gerritsen, die Bücher gibt es bereits seit den späten 90ern, wenn ich mich recht erinnere, aber sie schreibt an der Reihe bis heute weiter, dementsprechend viele Bücher sind bereits erschienen. Vielen von euch ist vielleicht die Serie "Rizzoli & Isles" ein Begriff, die TV-Show basiert auf der Bücherreihe von Tess Gerritsen, denn dort geht es um Detective Jane Rizzoli und die Pathologin Maura Isles, unfassbar spannende Krimis, sie sind so zu empfehlen! Aber die TV Show hat wirklich bis auf den Namen der Hauptdarsteller wirklich absolut nichts mit den Büchern zu tun, wer diese TV Serie also bisher eher genervt weggezappt hat, der darf sich trotzdem gerne mal die Bücher anschauen, denn die haben wie gesagt im Prinzip absolut nichts mit dieser klischeehaften Hollywoodproduktion zu tun. Der erste Band der Reihe heißt "Die Chirurgin", ich bin momentan bei Bd. 4 "Schwesternmord", bisher haben mir alle Bücher ausnahmslos gefallen :)


Ein neues Vintageschätzchen schmückt mein Zuhause..
Ich bin stolze Besitzerin eines "neuen" Vintage Schrankes, welcher ein Makeover genießen durfte und nun in einem zarten grau-weiß erstrahlt. Ihr bekommt jetzt mal ein kleines Previewfoto, aber genaueres erfahrt ihr nochmal in einem gesonderten Post :)


Ich habe euch und das Bloggen so vermisst und ich bedanke mich auf diesem Wege nochmal für die Nachrichten, die mich von einigen von euch per Mail erreicht haben, ob bei mir alles in Ordnung sei. Es war so schön zu sehen, dass es hier in der Bloggerwelt Menschen gibt, die einen vermissen und denen es auffällt, wenn man mal nicht mehr da ist :) Also danke an euch! 

Ich hoffe, euch hat der kleine private Einblick gefallen und bis zum nächsten Mal <3

 photo sign_zps0izpyskn.png

Sonntag, 17. September 2017

Herbstliches Alltagsmakeup in Rot

Ich freue mich so, euch endlich mal wieder einen Makeup-Look zeigen zu können. Mir machen sie immer so viel Spaß und eure Resonanz ist auch immer total toll :) Heute gibt es einen Look, den ich die letzten Tage sehr oft, eigentlich sogar fast täglich, getragen habe. "Alltagsmakeup" ist natürlich ein dehnbarer Begriff, für mich ist das Makeup für den Alltag nicht zu viel, für andere sicherlich schon, aber jeder kann sich das Makeup durch eine andere Lippenfarbe oder Weglassen gewisser Lidschatten so abändern, wie er es mag, das ist ja das schöne an Makeup. Dieses Makeup habe ich übrigens in minimal abgeänderter Form auch bei meinem kleinen privaten Fotoshooting getragen.


Freitag, 15. September 2017

Empfehlung: gräulicher Nude-Lipliner in der trend it up "Terra Attitude"-LE

Nicht erschrecken - ihr habt euch nicht verlaufen :) Mein Blog hat ein neues Kleidchen bekommen, ich hatte mal wieder Lust auf eines. Wenn es nach mir ginge, würde ich 1x die Woche ein neues Design machen, ich hab immer so Spaß an Veränderung diesbezüglich. Aber ich weiß, dass das ein bisschen zu oft wäre und für Leser auch irgendwie sehr unkomfortabel :D Mein altes Design hatte etas sehr Lineares und Schlichtes, wie ich finde. Beim jetzigen Design habe ich alles wieder ein kleines bisschen verspielter gestaltet, ich finde den Farbverlauf im Header mit dem weißen Mandala in der Mitte toll <3 Und es macht total das Sommer-Feeling irgendwie, findet ihr auch? Wenigstens auf meinem Blog gibt es ein wenig Sommer für Deutschland, haha! Und mein geliebter Holzhintergrund ist wieder da! In den 6 Jahren, seit es diesen Blog gibt, konnte man hier schon unzählige Varianten an Holzhintergründen erleben, ich liebe diese Optik einfach total und wollte nun nach langer Holz-Abstinenz quasi wieder "back to the roots". Aber genug geschwafelt, jetzt geht es um das eigentliche Thema dieses Posts:

Meine Liplinersucht nimmt kein Ende! Normalerweise sieht man mich in 99 Prozent der Fälle mit dunklen Lippen, egal ob Braun oder ein dunkler Beerenton, meine Lippen sind immer betont. Von Nude lasse ich die Finger, da ich diese speckigen Hautfarbentöne, die entweder furchtbar rosa oder furchtbar orange sind, auf meinem Lippen absolut nicht leiden kann.

Aber die Grenze zwischen "Nude" und "Braun" ist schmal und so weckte der Nude-Lipliner im LE Aufsteller von trend it up mein Interesse, zunächst noch als potentieller neuer brauner Lipliner. 


Mittwoch, 13. September 2017

Meine erste High-End Lidschatten-Palette: Meine Meinung - Too Faced Love Palette


Eigentlich habe ich mit High-End Kosmetik absolut nichts am Hut, nicht weil ich es jetzt irgendwie boykottieren würde, aber es war einfach bisher noch nie nötig, da ich meine liebsten Schätze bisher immer in der Drogerie finden konnte. Dennoch schaue ich bei TK Maxx jedes Mal auf's neue sehr gespannt auf die Makeup-Abteilung, da man dort mit ein wenig Glück wahre Schätze entdecken kann. 

Freitag, 8. September 2017

Outfit: Die extravagante Second-Hand-Tasche

Hallo ihr Lieben :) Den folgenden Post habe ich bereits vor Wochen fotografiert und getippt. Leider habe ich gerade nicht ganz so viel Zeit gehabt, weswegen ich jetzt erneut ein Outfit poste, da dieser Post eben schon fertig war :) Demnächst kommt dann wieder ein bisschen Abwechslung und ein Makeup Look ist seit Langem auch mal wieder geplant, bis dahin erstmal viel Spaß beim Lesen dieses Posts <3

Ich war neulich mal wieder in meinem liebsten Second-Hand-Laden und habe eine wahnsinnig besondere Tasche gefunden. Sie ist super kitschig und verrückt zugleich. Am nächsten Tag habe ich damit sofort ein Outfit kombiniert, welches ich euch heute zeigen möchte.


Dienstag, 29. August 2017

Outfit: Die Satinjacke mit Blumenstickerei


Für Blümchenmuster und allen voran Blümchenstickereien bin ich immer zu haben, ich finde es soo hübsch und feminin. Ein Stück wie die Jacke, die ich hier trage, wollte ich schon lange, ich habe auch viele tolle Röcke in der Art gesehen, allerdings waren die Teile immer alle ziemlich teuer und ich wisst, ich bin eine wahre Schnäppchenqueen. Eigentlich war ich neulich auf der Suche nach einem ganz bestimmten Top, welches mich durch ALLE Klamottenläden Kölns laufen ließ. Glück für mich, das Top habe ich zwar nicht gefunden, dafür wurde ich im New Yorker fündig. Dort fand ich durch Zufall nämlich das, was ich immer so toll fand: Eine Jacke mit Blümchenstickerei!

Samstag, 26. August 2017

Mein aktuell liebster Lipliner: essence longlasting lipliner "05 lovely frappuccino"

Vor einiger Zeit habe ich euch drei der neuen essence soft contouring lipliner gezeigt, die bei essence die guten alten 0,95€ Lipliner abgelöst haben. Seitdem trage ich jeden Tag die Farbe "09 going steady", denn die hat nicht nur euch am besten an mir gefallen, sondern auch mir :) 
Aaaaaber bevor ich die neuen soft contouring lipliner entdeckt hatte, habe ich wochenlange jeden Tag eine einzige Lippenfarbe getragen und das ist bei mir normalerweise ziemlich unwahrscheinlich. 


Donnerstag, 24. August 2017

Endlich keine Pickel mehr - meine neue Hautpflegeroutine

- vieles ausprobiert, fast nie zufrieden - 

Das beschreibt perfekt meine Reise auf der Suche nach Produkten, die mein Hautbild endlich einmal nachhaltig und sichtbar verbessern. Ihr musstet viele Pleiten und viel Gemecker mit mir aushalten, doch ich glaube, ich bin vorerst angekommen (ich klopf' mal ganz feste auf Holz). 
Ich bin ja jemand, der kein großes Interesse an High-End-Produkten hat, weder bei Kosmetik noch bei Pflege, dennoch hatte ich mich nun gegen Ende bei der Hautpflege immer öfter an teureren Marken orientiert, da ich in der Drogerie alles durchhatte. Wie ihr euch erinnern könnt, war ich mit der Vichy Normaderm Serie SUPER unzufrieden, danach war mein Vertrauen in Apothekenmarken, die noch im bezahlbaren Bereich liegen, angeknackst. Zum Glück wurde ich jetzt eines besseren belehrt.

Ich nutze zwei verschiedene Cremes von Bioderma, einmal aus der Sébium-Reihe, gegen unreine Haut und einmal aus der Sensibio-Reihe, gegen sehr empfindliche Haut.

Vorab: Wie ich bereits öfters erwähnt habe, achte ich momentan NICHT auf die Inhaltsstoffe, ich habe das so viele Jahre getan und meine Haut wurde nicht besser, weswegen ich momentan einfach unabhängig der Inhaltsstoffe ausprobiere, was mir hilft :) Wer sich dafür also interessiert, sollte die Produkte bitte selbst bei Codecheck und Co. checken.


Dienstag, 22. August 2017

Outfit: Second-Hand-Jeansjacke + Shooting-Impressionen

Neulich erwähnte ich, dass ich viele neue Second-Hand-Klamotten geshopped habe. Übrigens verlinke ich gerne nochmal meinen Post "Warum Second-Hand-Shoppen cool ist", für alle, die ihn noch nicht gelesen haben und sich vielleicht auch für Second-Hand und Vintageteile interessieren.

Unter anderem war auch eine schwarze Jeansjacke dabei, die sehr lang und groß war und mir so, obwohl ich ja gerne und immer alles oversized trage, niemals gepasst hätte. Aber schwarze Jeansjacken findet man eher selten, deswegen musste ich sie mitnehmen und ich wusste, dass ich mir daraus ein personalisiertes Teil zaubern würde.


Sonntag, 13. August 2017

Eine Rolle in Ursula Poznanskis nächstem Thriller - Mein Wettbewerbsbeitrag

Auf diesem Blog ist es ja kein Geheimnis, dass ich ein unheimlicher Fan von den Büchern der Autorin Ursula Poznanski bin. Wer sie nicht kennt, sollte unbedingt mal meinen Post über die Bücher von U. Poznanski lesen, dort habe ich euch einige ihrer Bücher vorgestellt und empfohlen. In einem späteren "recently read"-Post stellte ich euch ebenfalls 3 Bücher der Autorin vor, welche ich zu Zeiten des erstgenannten Post noch nicht gelesen hatte. Inzwischen habe ich wirklich alle ihre Bücher (außer die Kinderbücher, haha!) gelesen und warte sehnsüchtig auf Nachschub! 

Jetzt ist es so weit: Mit dem Jugend-Thriller "Aquila" bringt sie ein neues Buch auf den Markt. Hab ich mir natürlich gestern in meinem Bücherladen um die Ecke besorgt, allerdings noch nicht angefangen. Das werde ich heute Abend nachholen, gestern hatte ich leider furchtbar Kopfschmerzen :( Durch Zufall sah ich gestern dann auch, dass es im Rahmen der Buchveröffentlichung einen Wettbewerb für Blogger und Youtuber gibt, dem Gewinner winkt eine "Rolle im nächsten Jugendthriller der Bestsellerautorin", wie genau sich diese Rolle nun definiert, ist mir nicht ganz klar.. Schreibt man eine Rolle mit, bzw. ist an ihrer Entwicklung beteiligt? Oder wird einem eine Rolle vielleicht einfach gewidmet oder nach dem eigenen Vorbild kreiert? Alles toll! Ihr müsst wissen, als Kind war es immer mein Traum, Schriftstellerin zu werden. Ich habe diverse Bücher und Geschichten selbst geschrieben, die genretechnisch den "Freche Mädchen, freche Bücher"-Geschichten zuzordnen wären, ich war damals unheimlich stolz darauf. Dieser Beitrag wird also meine Wettbewerbs-Teilnahme, Aufgabe ist es nämlich, 6 Fragen zu beantworten, welche alle ein wenig aus der Handlung des Buches abgeleitet sind. Zu jeder Frage habe ich mir auch ein passendes Fotomotiv ausgedacht, welches mein Freund dann unter meiner kritischen Anleitung fotografiert hat :D Ich hoffe, sie gefallen euch :)

Nika begibt sich für ihr Studium auf das Abenteuer „Siena“ in eine fremde Stadt, ohne ihre Familie, ohne Freunde – Hand aufs Herz: Hast du das auch schon einmal gemacht oder würdest es gerne tun?

Hand auf's Herz: Ja, würde ich! Habe ich aber noch nie, lässt euch das meine erste Aussage jetzt anzweifeln? Ich hoffe nicht, haha! Bisher hat es sich für mich nie ergeben, ich habe aber auch aktiv nichts dafür getan, da der Wunsch dafür dann doch nie stark genug war. Da erlaube ich mir von dem Geld, das man für ein Auslandsjahr zahlen müsste, lieber einen fetten Urlaub, gemeinsam mit all meinen Lieben!


Stell dir vor: Du wachst auf, bist in deiner Wohnung eingeschlossen – ohne Schlüssel, Internet oder Telefon – und kannst dich nicht erinnern, wie du in diese Situation gekommen bist. Wie befreist du dich aus deiner Lage?

Hier musste ich schmunzeln, das ist genau die richtige Art von Frage für mich, wo ich meiner wilden Fantasie freien Lauf lassen kann. Meine erste Idee war direkt,  von meinem Balkon aus auf das Dach der darunterliegenden Garage zu springen, für den Notfall könnte man das machen, mit ca. 3-4 Metern wäre es jedoch eine heikle Angelegeheit, der Sprung könnte Spuren hinterlassen (an mir UND am Garagendach, haha). Daraufhin dachte ich direkt daran, meine große weiche Matratze vom Balkon auf das Garagendach zu werfen, darauf könnte ich sicherlich unbeschadet landen, die Matratze ist echt dick. Eine weitere, simple Überlegung wäre es natürlich, aus dem Fenster oder vom Balkon aus um Hilfe zu rufen. Ich würde jemanden der vorbeigehenden Menschen bitten, die Nummer meines Freundes anzurufen (welche ich glücklicherweise auswendig kann) und ihm von meiner misslichen Lage zu berichten. Er besitzt einen Schlüssel für meine Wohnung und könnte mich befreien.


Nika nutzt die Gebäude der Universität, Cafés, aber auch GPS zur Orientierung in Siena. Welche Möglichkeiten nutzt du, um dich in einer fremden Stadt zurecht zu finden.

Das Zauberwort für den heutigen Tag nennt sich "Kommunikation"! Ich würde mich kreuz und quer durchfragen, ich habe keine Angst davor, fremde Menschen anzusprechen und um Hilfe zu bitten. In einem fremden Land wird es schon schwieriger, wenn man die Sprache nicht kann, aber hier würde ich es ähnlich wie Nika machen und mich an Cafés, Restaurants oder auch Universitäten wenden, denn diese Orte sind zumeist "internationaler", sprich in der Regel können die Mitarbeiter von Cafés und Restaurants im Stadtzentrum Englisch, Studierende an einer Universität höchstwahrscheinlich auch. Ich bin aber auch gerne noch traditionell und orientiere mich oft und gerne an Straßen- und Ortsschildern. Mein Freund und ich sind auf Kreta auschließlich nach den Schildern am Straßenrand von Ort zu Ort gelangt, da wir kein Navi oder Internet hatten. Das klappt meistens super. Wenn ich aber Zugriff auf Smartphone und Internet habe, ist der Kartendienst des Giganten mit den vielen o's meine erste Wahl :)


Deine Freundin ist verschwunden. Du willst sie bei der italienischen Polizei als vermisst melden. Wie schaffst du das trotz Sprachbarriere?

Auch hier wüsste ich glaube ich schnell eine Lösung. Zuerst habe ich daran gedacht, Passanten anzusprechen, in der Hoffnung, dass sie Englisch (oder vielleicht ja auch Deutsch) sprechen können. Ich würde ihnen meine Lage schildern und sie bestenfalls bitten, mit mir gemeinsam zur Polizei zu gehen, damit sie die Sprachbarriere aufheben können. Sollte das nicht gehen, würde ich um eine kurze und knappe Übersetzung meines Anliegens in Italienisch bitten und mir diese aufschreiben lassen (Papier und Stift müsste natürlich besorgt werden, aber auch hier helfen uns Cafés, Restaurants oder auch Supermärkte, welche alle über Stift und Papier verfügen müssten und wenn es nur ein kleiner Post-It-Block ist). Eine weitere Überlegung wäre, im nächstgelegenen Buchhandel (sofern einer vorhanden ist) in der Sprachenabteilung nach einem Italienisch-Deutsch Wörterbuch zu suchen. Im besten Falle habe ich Stift und Papier und schreibe mir die italienischen Worte für "Freundin", "verschwunden", "Hilfe" etc. auf, notfalls muss ich mir die Worte merken. Sollte das alles nicht funktionieren, würde ich zur Polizei gehen, in der Hoffnung, dass dort jemand Englisch spricht und wenn nicht, würde ich mit Händen und Füßen versuchen, ihren Rechner zur Übersetzung zu nutzen, dort müsste es ja einen Internetanschluss geben.

leider französisch anstatt italienisch, sorry!
Irgendwie lösen die ersten Zeilen des Songs „Smells like teen spirit“ von Nirvana bei Nika starke Emotionen aus. Welcher „Ohrwurm“ hat das zuletzt bei dir geschafft?

Puh, Musik ist so wichtig für mich, dementsprechend fallen mir jetzt natürlich auf Anhieb mehrere Songs ein, alle haben ihre eigene Daseinsberechtigung, sei es aufgrund verschiedener Stimmungen/Genres, verschiedener Verknüpfungen mit persönlichen Erinnerungen und Erlebnissen und natürlich auch aufgrund der Zeit, denn über die Jahre sammelt man natürlich diverse Top-Hits an :) Wenn ich das "zuletzt" in der Frage wörtlich nehme, dann ist es der Song "Leave Out All The Rest" von Linkin Park. Früher schon einer meiner liebsten Songs der Band gewesen, bekam er nun noch einmal ein trauriges Comeback in meiner persönlichen Hitliste, als Chester Bennington sich das Leben nahm.


Italien, enge mittelalterliche Gassen, eine nervenaufreibende Spurensuche und die hitzige Jagd nach der Lösung eines Rätsels –  In welchem Buch hast du dich schon einmal auf eine ähnlich spannende Reise gewagt?

Durch Italien habe ich mich natürlich direkt an den zweiten Teil der twilight-Reihe, "Bis(s) zur Mittagsstunde" erinnert gefühlt, als Bella verzweifelt durch die engen Gassen Volterras läuft. Diesen Teil der Saga fand ich auf jeden Fall sehr spannend. Aber das soll nicht meine Antwort werden. Ich möchte auf ein aktuelleres Buch eingehen, welches es mir wirklich angetan hat und da wirkt die Antwort schon fast vorhersehbar: Ein Buch von Ursula Poznanski, ABER nicht alleine, sondern gemeinsam mit Arno Strobel. Es geht um das Buch "Anonym", welches ich euch auch in meinem oben genannten "recently read"-Post kurz vorgestellt hatte. Auf den Inhalt möchte ich in diesem Rahmen nicht eingehen, aber ich fand den Weg zur Auflösung des Buches manchmal so unfassbar spannend, dass ich aufhören musste zu lesen, haha. Auch dieses Spiel mit der Anonymität von Internetnutzern und der damit einhergehenden Freiheit, Böses im Netz zu tun, war sehr interessant zu betrachten und in der heutigen Zeit ja leider auch längst keine Fiktion mehr. Die gesamte Inszenierung des Buches war einfach genial gemacht und die Beschreibung "nervenaufreibende Spurensuche und hitzige Jagd nach der Lösung eines Rätsel" passt einfach wie die Faust auf's Auge :)


So, das war meine Teilnahme am Wettbewerb, ich hoffe, ihr hattet viel Spaß beim Lesen und wünscht mir Glück :)

 photo sign_zps0izpyskn.png