Sonntag, 13. August 2017

Eine Rolle in Ursula Poznanskis nächstem Thriller - Mein Wettbewerbsbeitrag

Auf diesem Blog ist es ja kein Geheimnis, dass ich ein unheimlicher Fan von den Büchern der Autorin Ursula Poznanski bin. Wer sie nicht kennt, sollte unbedingt mal meinen Post über die Bücher von U. Poznanski lesen, dort habe ich euch einige ihrer Bücher vorgestellt und empfohlen. In einem späteren "recently read"-Post stellte ich euch ebenfalls 3 Bücher der Autorin vor, welche ich zu Zeiten des erstgenannten Post noch nicht gelesen hatte. Inzwischen habe ich wirklich alle ihre Bücher (außer die Kinderbücher, haha!) gelesen und warte sehnsüchtig auf Nachschub! 

Jetzt ist es so weit: Mit dem Jugend-Thriller "Aquila" bringt sie ein neues Buch auf den Markt. Hab ich mir natürlich gestern in meinem Bücherladen um die Ecke besorgt, allerdings noch nicht angefangen. Das werde ich heute Abend nachholen, gestern hatte ich leider furchtbar Kopfschmerzen :( Durch Zufall sah ich gestern dann auch, dass es im Rahmen der Buchveröffentlichung einen Wettbewerb für Blogger und Youtuber gibt, dem Gewinner winkt eine "Rolle im nächsten Jugendthriller der Bestsellerautorin", wie genau sich diese Rolle nun definiert, ist mir nicht ganz klar.. Schreibt man eine Rolle mit, bzw. ist an ihrer Entwicklung beteiligt? Oder wird einem eine Rolle vielleicht einfach gewidmet oder nach dem eigenen Vorbild kreiert? Alles toll! Ihr müsst wissen, als Kind war es immer mein Traum, Schriftstellerin zu werden. Ich habe diverse Bücher und Geschichten selbst geschrieben, die genretechnisch den "Freche Mädchen, freche Bücher"-Geschichten zuzordnen wären, ich war damals unheimlich stolz darauf. Dieser Beitrag wird also meine Wettbewerbs-Teilnahme, Aufgabe ist es nämlich, 6 Fragen zu beantworten, welche alle ein wenig aus der Handlung des Buches abgeleitet sind. Zu jeder Frage habe ich mir auch ein passendes Fotomotiv ausgedacht, welches mein Freund dann unter meiner kritischen Anleitung fotografiert hat :D Ich hoffe, sie gefallen euch :)

Nika begibt sich für ihr Studium auf das Abenteuer „Siena“ in eine fremde Stadt, ohne ihre Familie, ohne Freunde – Hand aufs Herz: Hast du das auch schon einmal gemacht oder würdest es gerne tun?

Hand auf's Herz: Ja, würde ich! Habe ich aber noch nie, lässt euch das meine erste Aussage jetzt anzweifeln? Ich hoffe nicht, haha! Bisher hat es sich für mich nie ergeben, ich habe aber auch aktiv nichts dafür getan, da der Wunsch dafür dann doch nie stark genug war. Da erlaube ich mir von dem Geld, das man für ein Auslandsjahr zahlen müsste, lieber einen fetten Urlaub, gemeinsam mit all meinen Lieben!


Stell dir vor: Du wachst auf, bist in deiner Wohnung eingeschlossen – ohne Schlüssel, Internet oder Telefon – und kannst dich nicht erinnern, wie du in diese Situation gekommen bist. Wie befreist du dich aus deiner Lage?

Hier musste ich schmunzeln, das ist genau die richtige Art von Frage für mich, wo ich meiner wilden Fantasie freien Lauf lassen kann. Meine erste Idee war direkt,  von meinem Balkon aus auf das Dach der darunterliegenden Garage zu springen, für den Notfall könnte man das machen, mit ca. 3-4 Metern wäre es jedoch eine heikle Angelegeheit, der Sprung könnte Spuren hinterlassen (an mir UND am Garagendach, haha). Daraufhin dachte ich direkt daran, meine große weiche Matratze vom Balkon auf das Garagendach zu werfen, darauf könnte ich sicherlich unbeschadet landen, die Matratze ist echt dick. Eine weitere, simple Überlegung wäre es natürlich, aus dem Fenster oder vom Balkon aus um Hilfe zu rufen. Ich würde jemanden der vorbeigehenden Menschen bitten, die Nummer meines Freundes anzurufen (welche ich glücklicherweise auswendig kann) und ihm von meiner misslichen Lage zu berichten. Er besitzt einen Schlüssel für meine Wohnung und könnte mich befreien.


Nika nutzt die Gebäude der Universität, Cafés, aber auch GPS zur Orientierung in Siena. Welche Möglichkeiten nutzt du, um dich in einer fremden Stadt zurecht zu finden.

Das Zauberwort für den heutigen Tag nennt sich "Kommunikation"! Ich würde mich kreuz und quer durchfragen, ich habe keine Angst davor, fremde Menschen anzusprechen und um Hilfe zu bitten. In einem fremden Land wird es schon schwieriger, wenn man die Sprache nicht kann, aber hier würde ich es ähnlich wie Nika machen und mich an Cafés, Restaurants oder auch Universitäten wenden, denn diese Orte sind zumeist "internationaler", sprich in der Regel können die Mitarbeiter von Cafés und Restaurants im Stadtzentrum Englisch, Studierende an einer Universität höchstwahrscheinlich auch. Ich bin aber auch gerne noch traditionell und orientiere mich oft und gerne an Straßen- und Ortsschildern. Mein Freund und ich sind auf Kreta auschließlich nach den Schildern am Straßenrand von Ort zu Ort gelangt, da wir kein Navi oder Internet hatten. Das klappt meistens super. Wenn ich aber Zugriff auf Smartphone und Internet habe, ist der Kartendienst des Giganten mit den vielen o's meine erste Wahl :)


Deine Freundin ist verschwunden. Du willst sie bei der italienischen Polizei als vermisst melden. Wie schaffst du das trotz Sprachbarriere?

Auch hier wüsste ich glaube ich schnell eine Lösung. Zuerst habe ich daran gedacht, Passanten anzusprechen, in der Hoffnung, dass sie Englisch (oder vielleicht ja auch Deutsch) sprechen können. Ich würde ihnen meine Lage schildern und sie bestenfalls bitten, mit mir gemeinsam zur Polizei zu gehen, damit sie die Sprachbarriere aufheben können. Sollte das nicht gehen, würde ich um eine kurze und knappe Übersetzung meines Anliegens in Italienisch bitten und mir diese aufschreiben lassen (Papier und Stift müsste natürlich besorgt werden, aber auch hier helfen uns Cafés, Restaurants oder auch Supermärkte, welche alle über Stift und Papier verfügen müssten und wenn es nur ein kleiner Post-It-Block ist). Eine weitere Überlegung wäre, im nächstgelegenen Buchhandel (sofern einer vorhanden ist) in der Sprachenabteilung nach einem Italienisch-Deutsch Wörterbuch zu suchen. Im besten Falle habe ich Stift und Papier und schreibe mir die italienischen Worte für "Freundin", "verschwunden", "Hilfe" etc. auf, notfalls muss ich mir die Worte merken. Sollte das alles nicht funktionieren, würde ich zur Polizei gehen, in der Hoffnung, dass dort jemand Englisch spricht und wenn nicht, würde ich mit Händen und Füßen versuchen, ihren Rechner zur Übersetzung zu nutzen, dort müsste es ja einen Internetanschluss geben.

leider französisch anstatt italienisch, sorry!
Irgendwie lösen die ersten Zeilen des Songs „Smells like teen spirit“ von Nirvana bei Nika starke Emotionen aus. Welcher „Ohrwurm“ hat das zuletzt bei dir geschafft?

Puh, Musik ist so wichtig für mich, dementsprechend fallen mir jetzt natürlich auf Anhieb mehrere Songs ein, alle haben ihre eigene Daseinsberechtigung, sei es aufgrund verschiedener Stimmungen/Genres, verschiedener Verknüpfungen mit persönlichen Erinnerungen und Erlebnissen und natürlich auch aufgrund der Zeit, denn über die Jahre sammelt man natürlich diverse Top-Hits an :) Wenn ich das "zuletzt" in der Frage wörtlich nehme, dann ist es der Song "Leave Out All The Rest" von Linkin Park. Früher schon einer meiner liebsten Songs der Band gewesen, bekam er nun noch einmal ein trauriges Comeback in meiner persönlichen Hitliste, als Chester Bennington sich das Leben nahm.


Italien, enge mittelalterliche Gassen, eine nervenaufreibende Spurensuche und die hitzige Jagd nach der Lösung eines Rätsels –  In welchem Buch hast du dich schon einmal auf eine ähnlich spannende Reise gewagt?

Durch Italien habe ich mich natürlich direkt an den zweiten Teil der twilight-Reihe, "Bis(s) zur Mittagsstunde" erinnert gefühlt, als Bella verzweifelt durch die engen Gassen Volterras läuft. Diesen Teil der Saga fand ich auf jeden Fall sehr spannend. Aber das soll nicht meine Antwort werden. Ich möchte auf ein aktuelleres Buch eingehen, welches es mir wirklich angetan hat und da wirkt die Antwort schon fast vorhersehbar: Ein Buch von Ursula Poznanski, ABER nicht alleine, sondern gemeinsam mit Arno Strobel. Es geht um das Buch "Anonym", welches ich euch auch in meinem oben genannten "recently read"-Post kurz vorgestellt hatte. Auf den Inhalt möchte ich in diesem Rahmen nicht eingehen, aber ich fand den Weg zur Auflösung des Buches manchmal so unfassbar spannend, dass ich aufhören musste zu lesen, haha. Auch dieses Spiel mit der Anonymität von Internetnutzern und der damit einhergehenden Freiheit, Böses im Netz zu tun, war sehr interessant zu betrachten und in der heutigen Zeit ja leider auch längst keine Fiktion mehr. Die gesamte Inszenierung des Buches war einfach genial gemacht und die Beschreibung "nervenaufreibende Spurensuche und hitzige Jagd nach der Lösung eines Rätsel" passt einfach wie die Faust auf's Auge :)


So, das war meine Teilnahme am Wettbewerb, ich hoffe, ihr hattet viel Spaß beim Lesen und wünscht mir Glück :)

 photo sign_zps0izpyskn.png

Samstag, 12. August 2017

Tragebilder der neuen essence soft contouring Lipliner: "03 deeply intoxicated", "09 going steady" und "11 sucker for grey"

Aaaaahhh, ihr kennt ja meine absolute Liebe zu Liplinern, ich trage nie etwas anderes. Eben im dm, als ich eigentlich nur einige Basics nachkaufen wollte, sah ich plötzlich eine leicht anders aussehende Essence Theke aus dem Augenwinkel. Bei genauem Hinsehen sah ich tatsächlich, dass die ganzen neuen Produkte schon in der Theke waren und ich blickte zu den Liplinern. Mit großem Schreck musste ich feststellen, dass die alten lipliner mit den genialen Farben wie "Satin Mauve" oder (meinem ABSOLUTEN LIEBLING) "Soft Berry" komplett raus sind, ich bin noch immer ein wenig traurig, da ich das nicht wusste und mir dann so viele Back-Ups von Soft Berry geholt hätte wie nur irgendwie möglich.. :( Naja. Dafür Vorhang auf für die neuen Lipliner von essence:

Die essence soft contouring lipliner

Ich habe mir direkt drei Farben gekauft, da ich die Farbauswahl unheimlich toll getroffen finde!

essence soft contouring lipliner swatches review

Besonders süß finde ich das Detail am Stift, dort findet man eine kleine Lippenumrandung, das macht total was her irgendwie.

essence soft contouring lipliner swatches review

Die Namen der Nuancen sind von oben nach unten: 09 going steady, 03 deeply intoxicated und 11 sucker for grey. 

essence soft contouring lipliner swatches review
v.l.n.r.: 03, 09 und 11
Neben Swatches habe ich auch Bilder für euch, wo ich den Lipliner aufgetragen habe. Mit der Qualität bin ich ein bisschen unzufrieden, die Lipliner waren sehr hart und man musste vor allem bei den beiden helleren Nuancen zig Mal über eine Stelle gehen, um vor allem auch ein gleichmäßiges Ergebnis zu bekommen. Damals waren die essence Lipliner super cremig und damit wie gemacht, um sie auf der kompletten Lippe zu tragen, ich verstehe immer nicht die Intention einer Firma dahinter, sowas zu verändern. 

essence soft contouring lipliner 11 sucker for grey
essence soft contouring lipliner "11 sucker for grey"
essence soft contouring lipliner 09 going steady
essence soft contouring lipliner "09 going steady"
essence soft contouring lipliner 03 deeply intoxicated
essence soft contouring lipliner "03 deeply intoxicated"
Die hier zuletzt gezeigte Nuance hat auf den Fotos immer einen starken Rotstich, in echt geht die Farbe definitiv mehr ins Braune als ins Rote, nur so zu eurer Info :)

Die essence soft contouring lipliner kosten, genau wie die Vorgänger, 0,95€. Qualitativ haben sie für mich abgenommen, aber vielleicht legt sich das Harte nach ein paar Mal anspitzen ja noch, bzw vielleicht liegt es auch an der Charge, man weiß ja nie.

Habt ihr das neue Sortiment schon entdeckt? Wie gefallen euch die Liplinerfarben, die ich mir gekauft habe? :)

 photo sign_zps0izpyskn.png

Donnerstag, 10. August 2017

Puder für die Nägel: Essence Metal Shock Nail Powder

review essence metal shock nail powder

Durch ein Video von funnypilgrim wurde ich auf eine - in meinen Augen - total coole Neuheit im essence Sortiment aufmerksam. Es geht um die essence Metal Shock Nail Powders, die metallisch schimmernde Nägel zaubern sollen. In funnypilgrims Videos könnt ihr die Anwendung sehen, allerdings gibt es auch ein offizielles Video auf youtube von essence, wo ihr die Anwendung auch nochmal sehen könnt.

Samstag, 5. August 2017

Outfit: Der Hippie-Rock

Lang gab's kein Outfit mehr auf meinem Blog! Das ändert sich mit dem heutigen Tage, höhö! Ich habe einen neuen Rock bei Primark gekauft, den ich echt toll finde. Eigentlich war ich nur dort, da ich ein paar weiße Basic-Shirts aus der Männerabteilung holen wollte, aber wie das so ist, geht man aus Primark ja doch nicht nur mit dem raus, was man eigentlich wollte.

outfit long hippie boho skirt

outfit long hippie boho skirt

Besonders gut haben mir die kleinen Details gefallen in Form der Kordeln mit den goldenen Metallenden. :) Kombiniert habe ich den Rock mit meinen grauen, flachen Converse, ich liebe diese Art von Stil total. Hat für mich immer total was 60er/70er mäßiges :)

Rock (13€) und Top - Primark
Uhr - Komono, Modell: The Winston Monte Carlo in der Farbe "brown lizard"
Converse Chucks in grau
Umhängetasche - vintage

outfit long hippie boho skirt

outfit long hippie boho skirt

Wie gefällt euch die Kombination? Tragt ihr gerne lange Röcke? :)

 photo sign_zps0izpyskn.png

Mittwoch, 2. August 2017

Da bin ich wieder// Aktuelles// Ertauschtes und Geschenktes durch Bloggerinnen

Halloooo alle miteinander :)
Ich muss wohl niemandem von euch sagen, wie froh ich bin, wieder in die Tasten hauen zu können. Ich hoffe, euch geht es allen gut! 
In der Uni stehen nun nur einige wenige Sachen an, allerdings werde ich in den verbleibenden Semesterferien das komplette letzte Semester nochmal aufarbeiten müssen, da ich zu 95% nicht in der Uni war und auch sonst nichts für die Uni getan hatte. Bevor die nächste Klausurphase wieder so ein Horror wird wie die jetzige, fange ich diesmal lieber wirklich einmal etwas früher an. 

Ansonsten gibt es tatsächlich nichts Spannendes zu berichten. Ich habe Tag- und Nacht nur gelernt, mein Freund steht zum Glück ebenfalls vor wichtigen Prüfungen und somit konnte ich mit ihm gemeinsam lernen, andersnfalls hätte ich mich vermutlich NIE aufraffen können. Bin ja leider so jemand, der wirklich unfassbar faul ist und alles immer auf den letzten Drücker macht. Ich wünschte, ich würde zu diesen organisierten Menschen gehören, die alles planen, die immer über alles Bescheid wissen usw. Ich hab übrigens über die Wochen wieder einiges an Second-Hand Käufen getätigt, aber auch viele Neues gekauft, ich muss unbedingt einen riesen Haul für euch fotografieren! 


Dienstag, 11. Juli 2017

Schnipp, schnapp: Haare ab. Neue Haare, neuer Mensch!

Guten Abend ihr Lieben :)
ich hoffe, euch geht es blendend und ihr genißt den Juli! Ich wollte mich mal eben mit einer mehr oder weniger interessanten Info melden, ich mach's ganz kurz und schmerzlos: Ich habe mir beim Friseur die Haare schneiden lassen, Schock Nr. 1. Schock Nr. 2: Es sind mehr als 40cm abgekommen! Demnächst wollte ich mir wieder ein wenig Zeit für eure Blogs und Kommentare nehmen, aber diesen Post hier muss ich jetzt einfach vorab schon einmal zwischen schieben :D


Eine ganz liebe Freundin und ich haben uns letzten Donnerstag gemeinsam die Haare abschneiden lassen, wie ihr seht, hat auch sie so viel gelassen wie ich, sogar noch ein wenig mehr. 


Das waren meine Haare vorher: Sehr lang, ca. bis zum Popo und eigentlich reeeeelativ gesund, aber an den Spitzen doch sehr trocken und insgesamt einfach stumpf. Außerdem sind sie einfach sehr dünn geworden mit der Zeit, hatte phasenweise immer mal wieder starken Haarausfall und das hat meinem sowieso schon feinen Haar den Rest gegeben. 


Wozu habe ich mich entschieden? Ich habe meine Haare auf Schulterlänge abschneiden lassen und hier und da ein paar helle Strähnchen, die allerdings nicht direkt am Ansatz gesetzt wurden, sondern mehr so im Laufe der Haare. Hatte mich explizit gegen erneutes Balayage entschieden, da ich meine Haare nicht insgesamt heller haben wollte. Auf diesem Foto sehen die Strähnen mindestens doppelt so krass aus, als sie eigentlich sind, keine ahnung wieso, jedenfalls ist das Ergebnis längst nicht so stark, wie es hier scheint :) Außerdem hat die Friseurin mir noch eine Glossy Tönung reingemacht - ihr seht: Die Haare haben einen totalen Glanz!

Das Chaos reagiert in diesem Zimmer, nicht wundern :D

Hier seht ihr nun schon mal ein paar private Handybilder, einmal mit glatten Haaren und zwei Mal mit Wellen, Leute, ich hab noch nie in meinem Leben so einfach Volumen in meine Haare zaubern können. Wieso habe ich überhaupt meine Haare abgeschnitten? Ich war sie einfach Leid, ehrlich. Ich habe so lange diese lange Mähne getragen, sie war quasi mein Markenzeichen und ich habe sie wirklich abgöttisch geliebt, aber die letzten 9 Monate ca. war ich einfach nur noch ständig unzufrieden, habe sie nur noch im Zopf getragen, weil mir diese strähnigen, platten Spaghetti einfach absolut nicht mehr gefallen haben. 

Ihr wisst, ich bin ein modischer Mensch, der sich gerne stylt und ich hatte verrückterweise einfach ständig das Gefühl zum Ende hin, dass diese Haare auch einfach nicht mehr zu meinem Stil gepasst haben, kann das total schwer erklären, aber sie haben jedes noch so coole Outfit irgendwie ein wenig runtergezogen in meinen Augen. Ja, was soll ich sagen, ich bin SO EXTREM zufrieden mit der neuen Länge!!!! Ehrlich, das war die beste Entscheidung, die ich diees Jahr getroffen habe. Zwar wollte ich sie wirklich wirklich ab haben und habe dem Friseurtermin somit absolut positiv entgegen gesehen, aber dass mich das Ergebnis SO glücklich machen würde, hätte ich nie gedacht!! 
Ich gefalle mir inzwischen wieder endlich und habe auch das Gefühl, dass diese Haarlänge meinen Stil total abrundet, mir macht Mode endlich wieder richtig Spaß. Das mag auf den einen oder anderen alles ziemlich übertrieben wirken, aber meine langen Haare haben mich echt nur noch runtergezogen und depri gemacht irgendwie.
Ich werde definitiv, sobald Zeit ist, ein paar bessere Fotos mit meiner Kamera schießen, wo ihr die Haare mal vernünftig seht. Habe auch ganz viele coole neue Second-Hand Klamotten, die ich euch noch zeigen will. 

Aber das alles zu seiner Zeit. Wie gesagt, ich wollte euch einfach endlich meine Haare präsentieren, auch wenn die Bilder irgendwie eher provisorischer Natur sind. Die nächsten Tage werde ich mich dann auch bei euch auf euren Blogs wieder melden, bis dahin <3

 photo sign_zps0izpyskn.png

Dienstag, 4. Juli 2017

Review: Catrice HD Liquid Coverage Foundation

Und es geht weiter mit dem Thema Hautprobleme. Wie ihr ja wisst, war ich immer die totale Verfechterin der L'Oréal 24h-matt Foundation, denn bis auf die total bescheuerte Farbauswahl hier in Deutschland, leistete diese Foundation stets tolle Dienste bei mir, sie hielt meine Mischhaut gut in Grenzen und hielt sogar ohne Puder, auch wenn ich mich trotzdem gerne abgepudert habe. Leider fing meine Haut nach Jahren nun an, sie irgendwie nicht mehr zu vertragen, ihr wisst ja, dass meine Haut momentan sowieso total spinnt und in einem totalen Umbruch ist, sich insgesamt (negativ) verändert usw.. Seltsamerweise vertrug sie nun plötzlich auch mein Manhattan Powder Mat Makeup nicht mehr, mit welchem ich vorher ebenfalls nie Probleme hatte.. Ich bekam von allem einfach immer kleine Pickel, sowohl so kleine farblose, als auch kleinere rote Pickel.. Total seltsam. Da ich aber so unter Pickelmalen und generellen Rötungen leide, fühle ich mich mit Foundation einfach wohler.

Etwas Neues musste her. Nach der Total-Pleite mit der Vichy Dermablend Foundation war ich völlig verunsichert, da ich ja auch nicht wusste, weshalb meine Haut überhaupt momentan so ist und bei altbekannten Foundations plötzlich so zickt. Da einen schuldigen Inhaltsstoff zu finden, ist ja wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. 

catrice hd liquid coverage foundation 040 warm beige

Montag, 3. Juli 2017

Meine Abrechnung mit Vichy (Reinigungsgel; 24h Feuchtigkeitspflege; Nacht Detox; Dermablend Make-Up)

long time no see.. Ich will nicht jedes Mal rumjammern, aber ich hasse es, dass ich momentan so gar nicht zum Bloggen komme. Ich wünschte, ich hätte Zeit, doch ich hab keine. In der Uni ist so viel zu tun und mein Nebenjob kostet mich ebenfalls viel Freizeit. Dann gibt es noch Freunde und Beziehung und schon ist der Tag vorbei. Blogposts veröffentlichen wäre nicht das Problem, aber das Lesen eurer Blogs würde dabei nicht mehr unterkommen und so möchte ich nicht Bloggen, wenn, dann will ich auch Zeit für meine Lieblingsblogs und zum Kommentieren haben. Naja, genug Gejammer, sollte jetzt auch keine Rechtfertigung sein, sondern einfach nur eine Info für euch.

Freitag, 23. Juni 2017

Vichy Minéral 89 - Eine ausführliche Review

vichy mineral 89 review

Vor einigen Wochen berichtete meine liebe Freundin Therese mir, dass sie ein neues Serum (ich nenne es jetzt mal so) von Vichy testen darf und erzählte mir ein wenig davon. Ich hatte zuvor noch nicht davon gehört, war aber sofort Feuer und Flamme. Konkret handelt es sich um das Vichy Minéral 89. Ich hatte sofort vor, es mir ebenfalls zu kaufen, es war bis dato aber noch so neu, dass nur 1-2 Online Apotheken das Produkt führten, in Apotheken vor Ort hatte ich es noch gar nicht entdecken können. Tja, was soll ich sagen, die liebe Therese ist mir zuvor gekommen: Sie wusste, wie sehr ich mich für das Produkt interessiere und hatte es mir kurzerhand heimlich bestellt und zu mir schicken lassen. Sie fragte mich einige Zeit vorher noch nach meiner Adresse, sie würde gerne Geburtstagskarten und so einen Kram schreiben und wollte sie deswegen gerne wissen und ICH HABE NICHTS GEAHNT! :D 

Also liebe Therese, auch hier nochmal vielen lieben Dank, ich habe mich wirklich so gefreut! <3 Auf Thereses Blog könnt ihr ihre Review zum Vichy Minéral 89 schon lesen.

vichy mineral 89 review

Ihr wisst, ich interessiere mich sehr für Hautpflege und probiere da gerne aus. Viele sind ganz verrückt nach Seren, ich persönlich habe nie ein Serum benutzt oder besessen, war aber auch nie abgeneigt. Das Prinzip, ein Serum zu haben, das vor der eigentlichen Hautpflege aufgetragen wird und noch einmal eine extra Wirkung an Feuchtigkeit, Klärung oder was es sonst was hat, finde ich irgendwie ganz toll, so ruht nicht alles allein auf der normalen Hautpflegecreme, denn oft findet man einfach nicht das ideale Produkt für sich, wo alles vereint ist, was man braucht. Das Vichy Minéral 89 wird glaube ich nirgends als "Serum" betitelt, es hat irgendwie keinerlei Bezeichnung, aber ich nenne es Serum, da es definitiv zusätzlich zur normalen Creme angewendet wird, die ihr bereits habt.

  • Preis: ca. 16-22€, je nach Bezugsquelle (online oder im Laden)
  • enthalten sind 50ml
  • Anwendung: 2 Tropfen (nicht 2 Pumpstöße!) morgens und abends vor der restlichen Gesichtspflege auf die gereinigte Haut auftragen

Neben Thermalwasser, welches laut Verpackung "reich an 15 Mineralien" ist, ist Hyaluronsäure enthalten, die ja eine tolle Wirkung auf die Haut hat. Hyaluronsäure ist nichts, was dem Körper fremd ist, wir alle haben Hyaluronsäure in unserer Haut, als Schmiermittel in Gelenkflüssigkeit usw. Gerade deswegen ist ein Allergierisiko bei Hyaluronsäure so gut wie nicht vorhanden. Hyaluronsäure hat in unserer Haut die Fähigkeit, verhältnismäßig sehr viel Wasser zu speichern, wovon die Haut profitiert. Dazu sei zu sagen, dass natürlich kein herkömmliches Kosmetikprodukt in die tieferen Hautschichten eindringt, doch ich denke, dass zumindest die obere Hautschicht auf jeden Fall davon profitieren kann. Das Vichy Minéral 89 soll die Haut aufpolstern, Feuchtigkeit speichern und die Hautbarriere dank der Mineralien und der Hyaluronsäure stärken und die Haut widerstandsfähiger machen.

Hochmolekulare oder niedermolekulare Hyaluronsäure?

Nach ein bisschen recherchieren fand ich heraus, dass Hyaluronsäure nicht immer das Gleiche ist. Es gibt wohl sogenannte hoch- und niedermolekulare Hyaluronsäure. Der Unterschied zwischen den beiden ist wohl, grob gesagt, die unterschiedliche molekulare Größe der Hyaluronsäure.  Hochmolekulare Hyaluronsäure besitzt eine Molekülmasse von 1500 Kilodalton und größer und wirkt nur kurzfristig; es bildet einen feuchtigkeitsspendenden Film auf der Hautoberfläche und wirkt entzündungshemmend. Niedermolekulare Hyaluronsäure hingegen, welche 50 Kilodalton und kleiner ist, hat einen langfristigeren Effekt und besitzt somit eine nachhaltige Anti-Falten-Wirkung, da diese Hyaluronsäure im Bindegewebe der Haut gespeichert wird. In der Inci-Liste eines jeden Produktes werden beide Arten der Hyaluronsäure leider beide gleich mit Sodium Hyaluronate gekennzeichnet, für den Verbraucher ist also nicht ersichtlich, welche Art enthalten ist. Beide Arten haben natürlich ihren Vorteil für die Haut und somit sind auch oft beide Arten in einem Produkt enthalten, aber wichtig ist hierbei natürlich, in welchem Verhältnis. Die nachhaltige Wirkung ist im Endeffekt natürlich wichtiger und qualitativer für uns. Lediglich auf Nachfrage beim Hersteller kann man versuchen zu erfahren, welche Inhaltsstoffe genau im Produkt enthalten sind, ich habe Vichy über zwei Wege meine Frage mitgeteilt und darum gebeten, ob man mir zu diesem Thema Auskunft geben kann, doch leider bis heute keine Antwort bekommen. Sollte noch eine kommen, werde ich sie euch auf jeden Fall noch mitteilen! :) (Die Infos bezüglich der Arten von Hyaluronsäure hatte ich übrigens von hier, falls ihr nochmal selbst nachlesen wollt).

Das Vichy Minéral 89 ist auch für empfindliche Haut geeignet (laut Packung ^^). Die eben besprochenen Wirkungen von Thermalwasser etc. auf die Haut mögen für einige diskussionswürdig sein, was aber definitiv Fakt ist, ist dass Vichy bei dem Produkt die Inhaltsstoffe minimiert hat. Das finde ich wirklich super, es sind keine Parabene, Silikone, Duftstoffe, Farbstoffe und kein Alkohol (Ethanol!) enthalten und generell wurde die Inci-Liste auf nur 11 Inhaltsstoffe beschränkt. Das mindert faktisch das Risiko von Hautreizungen, allergischen Reaktionen und sonstigem Kram, den man nicht haben mag.

vichy mineral 89 review

Wie gefällt mir das Produkt? Also erst einmal ist es irgendwie einfach ganz viel Luxus, den man sich selbst gönnt, da die Flasche so unglaublich schön aussieht mit diesem türkisen Farbverlauf. Außerdem ist die Verpackung wirklich aus Glas und wirkt extrem hochwertig. Der Pumpspender funktioniert super und dosiert sehr genau und gezielt. Die Flüssigkeit ist gelartig, aber nicht zu fest. Sie ist außerdem komplett transparent und geruchslos. Das Minéral 89 hat zu keinem Moment gebrannt oder sich komisch angefühlt, meine Haut war nie gereizt davon. Das ist also schon mal alles top. 

Bei der Wirkung auf die Haut tue ich mich ein wenig schwer, euch meine Erfahrungen mitzuteilen. Da ich ja vor einigen Wochen meine Gesichtspflege komplett umgestellt habe auf die Vichy Normaderm Reihe, befindet sich meine Haut für mich quasi gerade generell im "unbekannten Zustand", jegliche Änderungen meiner Haut (ob positiv oder negativ) kann ich nicht auf ein einzelnes Produkt zurückführen, da ich ja alle umgestellt habe. Zwar habe ich das teils nach und nach gemacht, um zumindest ein bisschen Kontrolle zu haben, aber es ist dennoch schwierig. Das Vichy Minéral 89 jedoch habe ich immerhin erst ca. 2-3 Wochen später als alle anderen Produkte angefangen zu verwenden und kann dementsprechend immerhin ein bisschen differenzieren. Das Serum fettet nicht unnötig und ich merke definitiv, dass meine Haut zusätzliche Feuchtigkeit erfährt, ich fühle mich pudelwohl damit, meiner Haut das Serum "zuzuführen", ich habe richtig das Gefühl, ihr damit etwas Gutes zu tun. Und ja Mädels, manchmal MUSS man auch einfach mal auf ein Produktversprechen vertrauen, nicht bei jedem Produkt sind sichtbare Effekte da :)

vichy mineral 89 review

Der Preis ist ehrlich gesagt langfristig gesehen lächerlich gering, denn mein Vichy Minéral 89 ist nach mehreren Wochen 2 Mal täglichen Nutzens gerade mal zu ca. 1 Zentimeter leer geworden und das im wohlbemerkt schmaleren Flaschenhals, der Flaschenbauch wird definitiv länger halten, ich kann mir vorstellen, dass einen eine Flasche definitiv ein gutes Jahr lang begeitet. 

Ich denke, dass dieses Serum gerade jenen helfen kann, die eine Creme für Unreine Haut nutzen, die vielleicht nicht ganz soo viel Feuchtigkeit spendet, somit kann man mit dem Serum nachhelfen. Insgesamt empfehle ich das Serum also auf jeden Fall weiter, aber da es natürlich keinerlei sichtbare Wirkungen wie weniger Unreinheiten, verfeinerte Poren oder sonstiges verspricht und auch nicht dazu da ist, muss man eben damit rechnen, dass man nicht diese "bäm! in your face" Wirkung hat, die man SIEHT, ich bin mir aber ziemlich sicher, dass sie da ist, denn meine Haut fühlt sich seit der Benutzung gesünder an und sieht auch so aus. 

Habt ihr davon schon gehört und habt Interesse an dem Produkt? Wie bewertet ihr den Preis und das Konzept?

 photo sign_zps0izpyskn.png

Mittwoch, 21. Juni 2017

Neue Art der Gesichtsreinigung: ebelin Konjac Gesichtsreinigungs-Schwamm mit Grünem Tee


Und wieder mal geht es um Gesichtspflege auf diesem Blog. Ich habe für mich eine neue Art der Gesichtsreinigung entdeckt, die ich so vorher noch nicht hatte und wollte euch gerne daran teilhaben lassen :)