Montag, 20. Juli 2015

Gesicht nicht mehr eincremen? Neue Hautpflege-Routine

(EDIT: 2016 habe ich mich mit dem Thema erneut befasst und es diesmal auch durchgezogen. Lest doch bitte HIER nach.)

Wir cremen, wir peelen, wir waschen, wir machen Masken. Ganz schön viel, was wir alles für unsere Gesichtshaut tun. Weniger ist mehr, sagt man immer so schön, aber gilt das auch für unsere Pflege-Routine? "Jein", war stets meine Antwort dazu. Ich bin der Meinung, man sollte nur das Allernötigste an Produkten verwenden, nicht mehr und nicht weniger. "Das Allernötigste" bedeutet für mich Waschgel, Creme und ab und zu ein Peeling.

Nun habe ich mir schon länger die Frage gestellt, ob nicht sogar das schon zu viel ist. Ich möchte betonen, dass ich es nicht als schlecht ansehe, seine Gesichtshaut mit allerlei Schnick-Schnack zu pflegen, solange es einem selbst und der Haut gut tut. Dieses Thema ist sehr individuell zu betrachten, da jeder eine andere Haut hat und somit auch andere Bedürfnisse.

Meine Haut spannt nach der Reinigung immer sehr und schreit förmlich nach Feuchtigkeit. Im Laufe des Tages fettet sie allerdings extrem, ohne Puder könnte und würde ich NIEMALS (!) das Haus verlassen, ich kann wirklich ALLES weglassen (sogar mein Augenbrauenpuder und das heißt schon was), aber Puder muss immer drauf. Viele Leute machen bei fettiger Haut den Fehler sie mit agressiven Produkten zu säubern und dann nicht einzucremen, allerdings ist das bei vielen genau der Grund weswegen die Haut dann umso mehr fettet, weil die trockene Haut versucht, sich wieder "einzufetten" bzw. mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Obwohl ich immer sehr darauf bedacht war, meine Haut immer schön einzucremen, ist meine fettige Haut über all die Jahre nie besser geworden, aber ich hatte es zumindest im Griff. Nun beobachte ich bereits seit einigen Wochen, dass meine Haut so extrem fettet, das ist echt nicht mehr normal. Wo mein Puder noch vor einigen Wochen bis zu 5/6 Stunden halbwegs matt gehalten hat, glänze ich inzwischen schon nach 1 Stunde, kein Witz. Ich weiß nicht genau, woran es liegt, denn ich habe an meiner Routine nichts verändert und am Wetter kann es auch nicht liegen, sind ja nicht die ersten heißen Tage, die meine Haut erlebt.

Daraufhin kam mir in den Sinn, dass ich auch schon von vielen gehört habe, dass die Haut eigentlich alles auch alleine ganz gut im Griff haben kann, wenn man sie nur lässt und das möchte ich jetzt mal ausprobieren, wenn auch nur in einer abgespeckten Version.

An meiner "Abwasch-Routine"  am Abend hat sich nicht viel geändert. Nachdem ich mich grob mit meinem Mizellen-Wasser abgeschminkt habe, reinige ich mein Gesicht mit meinem Balea Waschgel, manchmal auch mit der Garnier 3in1 Waschcreme (welche erstaunlich mild ist, bei dem Zeug spannt meine Haut danach weniger als nach meinem Balea Waschgel :D)

Abends creme ich mein Gesicht dann nach wie vor ein, entweder mit meiner Alverde Tagescreme oder mit meinem geliebten Apres Balsam, von welchem ich euch ja hier schon einmal vorgeschwärmt habe.
Ich denke gerade nach dem Abschminken und dem Waschen mit einem Reinigungsgel braucht die Haut Feuchtigkeit.
Was sich jetzt allerdings bei mir geändert hat ist, dass ich morgens mein Gesicht nicht mehr wie gewohnt mit meinem Waschgel wasche, sondern nur mit klarem Wasser. Folglich creme ich mein Gesicht nun morgens auch nicht mehr ein, was für mich eine riesen Veränderung ist, da Eincremen wirklich immer essentiell in meiner Routine war.

Ich habe mit dieser veränderten Routine erst heute begonnen, wollte euch davon aber direkt berichten. Somit kann ich euch aber noch kein Fazit zum nicht-eincremen nennen, werde euch da aber auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.
Mich würde ehrlich total interessieren, was ihr dazu sagt? Was haltet ihr von Minimalismus bei der Gesichtspflege? Würdet ihr das auch mal ausprobieren oder könntet ihr das nicht?
Liebste Grüße, Mona <3

Kommentare:

  1. Mega interessant... Ich bin total gespannt auf dein Fazit! :)
    Jetzt im Urlaub wollte ich auch so eine abgespeckte Pflegeroutine mal ausprobieren, wobei ich schon arg mit trockener Haut zu kämpfen habe, ein wenig Creme wird es bei mir wohl doch brauchen. Aber ich finde es so toll, dass du den Mut hast, so etwas auszuprobieren!
    Und das Bild ist mal wieder atemberaubend, du bist so wahnsinnig schön! *-*
    Fühl dich gedrückt <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhhh erst einmal danke für dein liebes Kompliment ♡♡♡
      Und ja ich bin auch erstaunt dass ich den Mut habe das zu probieren weil ich eigentlich immer so bin nach dem Motto "Die Haut vergisst nie" und ich hab immer schiss die mit solchen Experimenten nachhaltig zu schädigen oder so :D ich bin echt mal gespannt!
      Liebste Grüße an dich <3<3

      Löschen
  2. Da bin ich ja super gespannt was rauskommt. Ich habe jetzt schon von vielen gehört, dass die Haut so doll nachfettet, weil sie eben zu wenig Feuchtigkeit bekommt und deswegen fettet, was irgendwo auch Sinn macht. Deshalb sollen fettige Häutchen abends Hautöl verwenden, damit die Haut dann weniger Fett nachproduzieren muss. Das werde ich nämlich jetzt auch mal testen (:

    Liebste Grüße :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Öl ist ein toller Tipp, viele mischen sich ja auch etwas Öl in ihre normale Creme, das wäre vielleicht auch noch eine Alternative damit es nicht ganz so krass ölig ist! :) Viele haben ja von dem alverde Öl so geschwärmt vielleicht probiere ich das mal aus!
      Liebe Grüße ♡

      Löschen
  3. Hallo Mona,

    genau der Punkt - das Gesicht morgens mit Waschgel zu reinigen - hat auch mich vor ca. einem halben Jahr richtig stutzig gemacht.
    Bei mir war es genau das gleiche: Morgendliche Reinigung, dann nachfettende Gesichtshaut ... uargh.

    Weil .... man schläft ja nachts schließlich nicht mit dem Gesicht in einer Ölwanne, dass man am nächsten Morgen schon wieder mit Waschgel und Peeling anrücken müsste.

    Seit einem halben Jahr verzichte ich seitdem (außer wenn ich jetzt mal nachts richtig geschwitzt habe und das Gefühl hatte, dass mir eine bestimmte Frische im Gesicht fehlt) auf die morgendliche Reinigung und nehme stattdessen nur klares Wasser und manchmal als Gesichtswasser das Thermalwasser von La Roche Posay.
    Vorteil: Meine Haut regulierte sich nach einigen Tagen ein
    Nachteil: Meine Haut wurde bei mir trockner, da nicht mehr das übermäßige Fett vorhanden war. Und das bisschen "nachfetten" saugte meine Maybelline Mousse Foundation auf, sodass es mir ohne Creme dann doch zu trocken gewesen wäre. Ich nehme jetzt gerne morgens als Grundlage das Feuchtigkeitsgel von Rival de Loop und bin mit der Routine sehr glücklich geworden.

    Aber trotzdem: Das "schneller nachfetten" habe ich immer bei mir bei diesen heißen Temperaturen beobachtet, jedoch ist es durch die neue Routine um einiges besser geworden. Dann schwanken bei uns Mädels auch ab und zu noch die Hormone, diese Schwankung kann auch oftmals die Haut beeinflussen.

    Ich hoffe, dass deine neue Methode auch zu dem gewünschten Ergebnis führen wird :)

    Ganz liebe Grüße

    Nina :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch das Gefühl das liegt irgendwie an meinen Hormonen, weil so schlimm hatte ich das echt noch nie :D Aber finde ich cool, dass du das auch schon mal so probiert hast, das bestärkt mich total :) Das Feuchtigkeitsgel möchte ich mir auf jeden Fall mal anschauen, Gel klingt nämlich immer gut für fettige Haut hihi!
      Liebe grüße an dich ♡

      Löschen
  4. Ein super interessant Post!!! Ich bin sehr, sehr gespannt darauf, was du berichten wirst.
    Ich könnte es mir schon vorstellen es auszuprobieren, wenn du positive Erfahrungen damit gemacht hast. Mir hat so etwas mal mein Friseur gesagt... Haarkur dort, Spülung da... das es auch einfach zu viel für die Haare sei und sie damit total überfordert und vor allem beschwert sind. Ich kann mir also gut vorstellen das, da etwas dran ist.
    Meine Haut fettet übrigens auch total schnell nach. Ich verstehe dein Leid also zu gut =/ ist wirklich sehr nervig. Gerade meine Nase und Stirn glänzen immer. Übrigens finde ich deine Bild immer super, du hast so ein hübsches Gesicht liebe Mona <3
    Liebste Grüße, Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich total, dass das Thema dich interessiert! Ich bin auch schon ganz gespannt was dabei rumkommt! Ich werde auf jeden Fall weiterhin und darüber berichten!
      Und danke danke danke für dein liebes Kompliment, das freut mich total! :)
      Liebe Grüße an dich <3

      Löschen
  5. Oh ja, mit diesem Post hast du wirklich recht!
    Ich habe früher einfach viiiiiel zu viele unterschiedliche Produkte benutzt und dadurch meiner Haut alles andere als einen Gefallen getan. Mittlerweile benutze ich nur noch sage und schreibe 3 Produkte (inklusive Reinigung) und siehe da..., meine Hautunreinheiten sind nahezu alle verschwunden. :)

    Liebe Grüße
    CherryPrincess

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin gespannt was du nach einiger Zeit sagst :)
    Ich habe Tage da mache ich gar nichts auf meine Haut außer Wasser & ich habe das Gefühl das tut meiner Haut auch mal gut :D

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin da echt total der Freak. Bei Körperpflege im bin ich allgemein der ''Weniger-ist-mehr-Typ'', du kennst mich ja beim Haare waschen etc. Und beim Gesicht denke ich da genauso. Ich habe ohnehin nicht die tollste Haut, habe aber immer wieder das Gefühl gehabt je mehr und aggressiver ich versucht habe dagegen anzugehen, desto schlimmer wurde es. Auch meine Haut fettet sehr schnell, hinzu kommen vorallem die Pickelchen an der Stirn, und ich habe für mich ein Waschgel entdeckt was meiner Meinung nach hilft. Das benutze ich abnds nach dem Abschminken. Sonst immer nur klares Wasser. Und am besten gegen Pickel ist es eigentlich überhaupt keinen Puder zu benutzen, aber das will man dann ja auch nicht:'D

    AntwortenLöschen
  8. schöner Post! Würde mich freuen, wenn du mal vorbeischauen würdest. Alles Liebe Lessa
    http://mondmohn.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Zusammen. Ein sehr interessantes Thema. Habe seit lange Zeit mit trockener schuppiger Haut, Rötungen und Juckreiz zu kämpfen. Jeder Hautarzt sagt was anderes. Von dem vielen Geld für irgendwelche Mittelchen mal abgesehen. Davon hätte ich locker 3 Wochen auf die Kanaren fliegen können. Nehme seit zwei Wochen nur noch morgens ein 1,15 € Waschgel für mein Gesicht und wasche es mit lauwarmem Wasser ab. Sonst keine Creme, kein Peeling, keine Maske. Esse noch einen Löffel Kokosöl am Tag und nehme Omega 3-Kapseln, das wirkt evtl. auch unterstützend. Die ersten 3-4 Tage kam ich mir dreckig vor, aber mittlerweile habe ich eine super Haut. Das relativ gute Wetter in den letzten Tagen wird da sicher auch seinen Anteil dran haben und ich werde mir für den Winter wieder was anderes überlegen müssen, aber wer auch mit solchen Hautproblemen zu kämpfen hat, dem sei es nur empfohlen. Man kann nichts verlieren. Grüße, Jens.

    AntwortenLöschen
  10. Wow, im gegensatz zu vorher für dich bestimmt eine Veränderung.
    Probier doch mal aus, alles wegzulassen. :) Mach ich schon seit Jahren. Ich wasche mein Gesicht nur morgens nach dem Aufstehen und abends vor dem zu Bett gehen mit Wasser. Ich benutze auch schon lange gar keine Schminke mehr, weil meine Haut sich das irgendwann auch abgewöhnt hat und sehr gereizt auf die ganze Chemie reagiert.
    Mein Hautbild hat sich wunderbar dadurch verbessert. Habe nur ganz ganz selten mal einen kleinen Pikel. Die Gesichtsfarbe ist immer gleichmäßiger und fettet gar nicht nach. :) Ich fühle mich frei, spare zusätzlich Geld und vor allem fühle ich mich schön mit meinem natürlichen Gesicht.
    Ab und zu gönne ich meiner Haut allgemein mal etwas gutes und creme sie mit Arganöl ein (kaltgepresst und ohne Zusätze). Das enthält viele Vitamine und ist somit sehr gut für die Haut, aber ich überlege, ob ich auch da mehr weglassen sollte, weil meine Haut, wie du auch sagst, sich eigentlich selber schützen kann.
    Ich kann es nur jedem empfehlen, das mal auszuprobieren. Man kann über diese Art "Kosmetik" auch viele Beiträge im Internet finden, falls man Fragen hat.
    Am einfachsten für eine Umstellung ist, erst mal alles mit Silikonen wegzulassen. :) Einfach mal googeln.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Euer Lob und eure konstruktive Kritik sind herzlich Willkommen.
Bitte nutzt meine Kommentarfunktion nicht als reine Werbeplattform für euren Blog; Links, welche inhaltlich mit meinem Post zusammenpassen, sind hingegen gerne gesehen! ♥
Eure Kommentare bzw. Fragen beantworte ich über die Kommentarfunktion meines Blogs, schaltet also die Benachrichtigung ein oder schaut wieder vorbei.
♥♥♥