Dienstag, 6. Juni 2017

recently read - Bücherempfehlungen

Mein Leben lang habe ich schon gerne gelesen. In der 1. Klasse konnte ich bereits komplett flüssig und schnell lesen und während all meine Klassenkameraden mühsam lernten, Wort für Wort bis hin zu kleinen Sätzen zu lesen, durfte ich mich hinten in die Bücherecke setzen und Bücher lesen. 
Natürlich hatte ich oft Leseflauten, abe teils jahrelang nicht wirklich regelmäßig gelesen, doch seit ca. einem Jahr bin ich wieder richtig im Fieber. Bisher hatten Bücher auf meinem Blog eine eher untergeordnete Rolle, schließlich ist das hier ja vorrangig ein Beautyblog, allerdings hatte vor einigen Jahren immer ein Gadget in meiner Seitenleiste, in der ihr immer sehen konntet, was ich gerade lese. Vielleicht führe ich das wieder ein, mal sehen. Ebenefalls verlinke ich euch gerne auch nochmal meinen Post zu meiner Autorenempfehlung zu Ursula Poznanski, für alle, die es noch nicht gelesen haben und interesse daran haben. Und jetzt geht's los! :)




Das Paket, Sebastian Fitzek: Puh, ich musste natürlich auch direkt mit dem schwierigsten Buch anfangen. Vorweg: Ich werde euch in keinem der Texte spoilern, ich werde mich natürlich immer sehr pauschal mit meinen Worten halten. Ich habe mich anfangs so durch das Buch GEQUÄLT. Ich bin kein riesen Fitzek-Fan, aber lehne ihn auch nicht ab, ich stehe seinen Büchern recht neutral gegenüber. "Passagier 23" hatte mir recht gut gefallen, genauso wie "Noah". Die Story dieses Buchs gefiel mir vom Klappentext her super, aber gott, die komplette Handlung ist so dermaßen unrealistisch teilweise, dass es mir schwer fiel, am Ball zu bleiben. Viele, anfangs verwirrende Sprünge durch die Zeit, verschiedende Handlungsstränge, von denen der Zusammenhang kein Stück ersichtlich waren und jedes Kapitel musste natürlich mit einem eigenen, kleinen Cliffhanger enden. Da die Kapitel immer recht kurz sind, passiert also nonstop ein kleines Drama. Die beschriebenen Punkte sind ja meist eigentlich das, was ein Buch spannend und vielschichtig macht (z.B. mehrere Handlungsstränge, die später ein Ganzes geben), hier jedoch wirkte es so penetrant, konstruiert und übertrieben auf mich, dass ich teils daran dachte, das Buch abzubrechen, da es zeitweise so abstrus wurde. Gegen Ende hin wurde es dann doch noch ziemlich gut und die Auflösung gefiel mir super!!! Grundsätzlich also eine Empfehlung, aber ich hatte mir deutlich mehr vom Buch erwartet.


Stimmen, Ursula Poznanski: Nach "Fünf" und "Blinde Vögel" der dritte Teil rund um die Ermittler Beatrice Kaspary und Florin Wenninger. Ich war nie eine klassische Krimi-Leserin und würde es auch heute nicht unbedingt zu meinem bevorzugten Genre zählen, ich greife doch eher zu Thrillern, aber wie so oft im Leben sind auch bei Büchern nicht immer klare Abgrenzungen der Genrezuordnung vorhanden und so weisen die Krimis von Ursula Poznanski immer viele Thrillerelemente auf. Inzwischen sind mit die Hauptfiguren sehr ans Herz gewachsen und mir hat "Stimmen" super gut gefallen. Aber Ursula Poznanski hat bei mir ohnehin immer Vorschusslorbeeren, mir hat noch nie etwas von ihr überhaupt nicht gefallen, aber wie jeder Autor hat natürlich auch sie stärkere und schwächere Bücher. "Stimmen" gehört ganz klar zu ihren starken Büchern. Dennoch empfehle ich euch, diese Buchreihe gemäß der Reihenfolge zu lesen.


Schatten, Ursula Poznanski: Um chronologisch korrekt zu bleiben, füge ich im Anschluss an "Stimmen" direkt den vierten Band der Reihe, nämlich "Schatten", an. Oh je, den vierten Teil habe ich wirklich pervers schnell verschlungen, er hat mir soo gut gefallen. Der vierte Teil ist meiner Meinung nach mit Abstand der beste Teil der Reihe bisher. Den Klappentext wird, wie so oft bei Poznanskis Büchern, dem bombastischen Inhalt mal wieder absolut nicht gerecht. Würde ich die Reihe nicht so oder so lesen, hätte ich dieses Buch nie gelesen, da der Klappentext mich jetzt nicht sonderlich umhauen würde und eben schlussendlich auch so ziemlich nichts über die Handlung verrät, also in welche Richtung diese überhaupt geht. Aber ich fand es wirklich ganz ganz toll, schaut euch die Reihe mal an :)


Fremd, Ursula Poznanski & Arno Strobel: Dieses Buch ist gemeinsam von Ursula Poznanski und Arno Strobel geschrieben worden. Schon der Klappentext lässt erahnen, welchem System das Buch folgt: Es wird abwechselnd aus beiden Perspektiven geschrieben. Ey Leute, es war echt soo spannend zu lesen, ehrlich, ich hab das Buch nicht mehr aus der Hand gelegt, weil ich so mitgefiebert habe, wie sich wohl alles entwickelt! Poznanski und Strobel haben das Rad mit dieser Methode sicherlich nicht neu erfunden, aber ich habe zuvor noch kein Buch gelesen, wo zwei Autoren jeweils die eine und die andere Perspektive beschreiben. Gerade im Kontext der Geschichte war es sehr spannend und aufschlussreich, lesen zu können, was die beiden Figuren denken und fühlen. Cool fand ich vor allem, dass natürlich oft auch ein und dieselbe Situation einmal aus seiner Sicht und einmal aus ihrer Sicht geschrieben wurden und ich kann euch sagen, dass das keinesfalls langweilig ist. Dennoch hat das Buch zum Ende hin einige Schwächen, die vielen, wie ich gelesen habe, wirklich ordentlich aufgestoßen sind. Ich fand es persönlich nicht so dramatisch, hätte mich jedoch definitiv ebenfalls über ein überarbeitetes Ende gefreut.


"Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr...
Es ist der erste gemeinsame Fall von Kommissar Daniel Buchholz und seiner Kollegin Nina Salomon, und er führt sie auf die Spur des geheimnisvollen Internetforums "Morituri". Dort können die Mitglieder Kandidaten aufstellen und dann für sie abstimmen. Dem Gewinner winkt der Tod. Aber das Internet ist unendlich, die Nutzer schwer zu fassen. Nur der Tod ist ausgesprochen real, und er ist näher, als Buchholz und Salomon glauben..." (Text- und Bildquelle: rowohlt)

Anonym, Ursula Poznanski & Arno Strobel: Das zweite Buch der beiden (im September 2016 erschienen, also deutlich vor Fitzeks "AchtNacht", welches anscheinend eine ziemlich ähnliche Story aufweist :D) ist ebenfalls wieder aus zwei Perspektiven geschrieben, inhaltlich jedoch völlig unabhängig vom ersten Buch. Da ich das Buch bereits vor einiger Zeit wieder in die Bücherei bringen musste und ich es nicht fotografiert hatte, gibt es nur ein Internetbild, sorry :D. Die ganze Geschichte hat mich schon vom Klappentext her unglaaaublich angesprochen, ich liebe ja diese ganzen Technik-, Computer- und Internetthemen total. Bis auf einige kleine Dinge, die mich persönlich manchmal an Figuren und Handlung gestört haben, fand ich es ein sehr geniales Buch. Das hier ist wirklich meckern auf hohem Niveau. Irgendwie würde ich mir wünschen, dass das nächste Buch von dem Autoren-Duo (sofern es eins geben wird), wieder von den beiden gleichen Ermittlern handelt. Aber ich kann mir das eigentlich kaum vorstellen, dafür sind sich Nina Salomon und Beatrice Kaspary viel zu ähnlich und dann hätte Ursula Poznanski ja zwei parallel laufende Krimireihen mit auch noch zwei ähnlichen Hauptfiguren.. "Anonym" fand ich auf jeden fall auch nochmal deutlich besser als "Fremd", obwohl mir letzteres ja ebenfalls bereits super gefallen hatte. Aber bei "Anonym" gab es einfach nochmal viel mehr Nervenkitzel, Spannung und mehr Abwechslung. 


Das Dorf, Arno Strobel: Jaa, nachdem mir "Anonym" und "Fremd" so gut gefallen haben, habe ich mal den, mir bis dato unbekannten, Arno Strobel abgecheckt und siehe da, seine "Solo-Bücher" klingen ebenfalls total spannend. Bei dem Klappentext musste ich bei dem Dorf direkt an den Film "The Village" denken, ihr auch? :D Mir bereitet das Buch ein wenig Kopfschmerzen und ich weiß nicht so recht, wie ich es im Endeffekt fand.. Eigentlich ist die Grundstory ziemlich ziemlich vielversprechend und die Atmosphäre in diesem seltsamen Dorf wurde wirklich gut rübergebracht. Allerdings ging das Buch für mich ab der Mitte in eine Richtung, wo ich nicht mehr wusste, ob ich das jetzt mag. Das Ende ging dann wiederum in eine ganz andere Richtung und hat die Dinge für mich persönlich zum Glück wieder in richtige Bahnen gelenkt, jedoch kriege ich diesen Beigeschmack nicht weg, da mich das Buch zeitweise einfach zu sehr genervt hat, da es wirkte, als würde alles in diese eine Richtung gehen, die mir nicht gefällt. Kennt ihr das? Es ist definitiv ein Buch, das man lesen kann, es war auf jeden Fall spannend und interessant, aber ich vermute, dass es nicht Strobels stärkstes Buch ist. Habe bereits mit einem weiteren Buch von ihm angefangen "Das Skript", welches auch enorm spannend klingt.

So, das waren die Bücher, die ich in den letzten Monaten gelesen habe. Ich hoffe, euch hat diese kleine Inspirationsreihe gefallen. Gefällt euch ein Buch besonders gut, würdet ihr es auch lesen? Kanntet ihr vielleicht ein Buch schon? :)

 photo sign_zps0izpyskn.png

Kommentare:

  1. Thriller lese ich auch unglaublich gerne. Das Paket von Fitzek will ich auch noch unbedingt lesen. Danke für die tollen Buchvorstellungen :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
  2. Interessante Bücher, ich kenne jetzt erst mal keins. Ich lese sehr gern und viel, doch momentan lese ich kaum :D

    Lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo meine Liebe <3
    Puuuuh da habe ich ja schon Angst bei den Klappentexten bekommen :D
    Ich finde "Das Paket" und "Fremd" klingen aber echt interessant... Früher habe ich auch super viele Thriller gelesen und geguckt oder auch Horrorfilme, aber langsam entwickle ich mich zum Schisser :D
    Danke für die Vorstellung der Bücher <3
    Viele liebe Grüße
    Juli von Lebenlautundleise

    AntwortenLöschen
  4. Sehr coole Empfehlungen! Besonders "Das Paket" von Fitzek klingt sehr interessant :)


    Liebe Grüße, Caro :*

    http://nilooorac.com/

    AntwortenLöschen
  5. Wow die Bücher sind wirklich alle super interessant und schon der kurze Text macht mich unglaublich neugierig. Ich lese zwar hauptsächlich Romane, aber zwischendurch schadet ein Thriller nie :)

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    AntwortenLöschen
  6. Liebste Mona,
    am Wochenende kommt auch ein ähnlicher Post von mir online, ich habe auch das Paket gelesen und kann dich total verstehen. Mir war die Hauptfigur auch teilweise einfach too much. Ich hätte das Buch auch anders genannt, ich finde es ging doch zu wenig um das Paket.

    Die anderen Bücher kenne ich nicht und werde sie mir definitiv auf eine Liste schreiben. Gerade lese ich super gern so New Adult Romane. <3

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Mona, wegen mir kannst Du jeden Tag Bücherbeiträge hochladen, Du weißt ja, dass ich auch sehr gerne lese und meine Lesegeschichte, seit frühester Jugend, gleicht Deiner. Ich war als Kind und Jugendliche wohl mehr in der Stadtbücherei als sonst wo und habe stapelweise, und das ist nicht übertrieben, alle 4 Wochen, entliehen...gut, dass ich ein Fahrrad hatte, zum Schleppen wäre es viel zu schwer gewesen :) Früher waren es bevorzugt die Kommissar Maigret Reihe aus Paris, die habe ich als Jugendliche echt geliebt und Hanni und Nanni standen auch hoch im Kurs. Die von Dir gezeigten Bücher kenne ich alle nicht, auch habe ich von den genannten Autoren bisher kein Buch gelesen, aber ich sagte ja schon mal, dass ich das auf jeden Fall noch machen werde, sie klingen nämlich alle so, als würden sie mich thematisch auch interessieren. Ich lese gerade übrigens die "Teeprinzessin", das spielt 1859. Das Buch habe ich mir vor Jahren mal gekauft und endlich aus dem Regal gezogen :) Normal lese ich so Sachen um 1800-1900 rum gar nicht, aber mal sehen, hab erst ein paar Seiten :) Danke für die schönen Buchvorstellungen und hab noch eine gute Woche! Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, ich lese auch gern - in letzter Zeit viel zu wenig und deine vorgestellten Bücher sprechen mich total an =)
    Ich speicher sie mir gleich mal ab und schreibe sie auf meine Wunschliste ^^

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin ja auch ein riesen Fan von ursula Poznansk und habe sie sogar schon einmal Interviewt. Echt super sympathische Frau. Ich bin damals ja eher durch die Jugendbücher auf sie aufmerksam geworden. Die beiden Bücher zusammen mit Arno Strobel stehen aber noch auf meiner Leseliste!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Mona,
    ich lese deinen Blog ständig unterwegs, aber jetzt kann ich endlich kommentieren :)
    Ich mag deine Postings so gerne und finde es toll, dass du auch Bücher vorstellst. Ich lese auch sehr gerne und mag Fitzek gerne. Ich oute mich hier einmal. Ich kenne echt keinen Autor der so sympathisch ist und der so klasse letzte Seiten schreibt. Seine Krimis wirken nicht bei allen, dennoch fand ich das Buch "Das Paket" super. Die letzte Wendung hat mir auch unglaublich gut gefallen.


    Von der Autorin Ursula Posnanzski habe ich zuvor noch nie etwas gehört. Daher danke für den Tipp!

    Ich grüße dich ganz lieb, Anne <3

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Mona,
    Thriller lese ich nicht so gerne, da kann ich nicht mehr schlafen ;) Wenn ich lese, dann am liebsten romantische Lektüre :).
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  12. Meine beste Freundin mag die Bücher von Sebastian Fitzek super gerne, dadurch das ich so viel im Studium lesen muss, habe ich nie lust, noch Bücher zu lesen, wenn ich mal ein bisschen Freizeit habe. Ich schaue mir dann lieber eine Serie an. Allerdings, wenn mein Studium beendet ist, werde ich mir mal einige Bücher schnappen auch die von Sebastian Fitzek :D.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Super Empfehlungen, danke! Ich lese am liebsten auch Thriller oder Psychothriller, brauche einfach diesen Nervenkitzel! 😬 Werde mir ein paar der Bücher einmal merken!

    Sonnige Grüße,
    Eleonora my personal lifestyle blog

    AntwortenLöschen

Euer Lob und eure konstruktive Kritik sind herzlich Willkommen.
Bitte nutzt meine Kommentarfunktion nicht als reine Werbeplattform für euren Blog; Links, welche inhaltlich mit meinem Post zusammenpassen, sind hingegen gerne gesehen! ♥
Eure Kommentare bzw. Fragen beantworte ich über die Kommentarfunktion meines Blogs, schaltet also die Benachrichtigung ein oder schaut wieder vorbei.
♥♥♥